Freitag, 30. August 2013

[Rezension] Percy Jackson - Diebe im Olymp



Autor: Rick Riordan
Titel: Percy Jackson - Diebe im Olymp

Verlag: Carlsen
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 448 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen:  18 Januar 2010
ISBN: 978-3-551-55437-6

Preis: 16,99€
Amazon

Leseprobe

   
Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.
Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen.
Die Götter stehen Kopf - und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer ...
Echt, ich hab nicht darum gebeten, als Halbblut auf die Welt zu kommen.
         
Leider habe ich mein Buch schon gebraucht gekauft und das Cover ist daher etwas sehr ausgeblichen und alles was Grün ist, ist auf meinen Cover Blau. Mir gefallen allerdings beide 
Formen des Covers sehr gut.
Göttergeschichten *___* Mit Engel- und anderen Fantasybüchern zählen Göttergeschichten zu meinen Lieblingsgeschichten. Die Idee des Camps für Halbblütter gefällt mir sehr sehr gut, und ich bin begeistert von der Geschichte.
Ich lese sehr wenig Bücher von männlichen Autoren. Warum auch immer. Aber von allen Büchern, von männlichen Autoren, die ich gelesen habe gefällt mir Rick Riordans Schreibstil am besten. Er hat keinen dieser Schreibstile bei denen man sofort erkennt welches Geschlecht das Buch geschrieben hat. Ich war in der Geschichte gefangen und konnte zum Teil auch mitfühlen was der Protagonist - Percy Jackson - gefühlt hat.
Ein wunderschönes Buch, dass jeder lesen muss. (Und das bevor er den Film sieht)
5 von 5 Punkten







Alle Rechte für das Cover und die Textausschnitte gehören den Verlag und den Autor.

Donnerstag, 29. August 2013

Rezensierst du mein Buch?

Immer wieder bekomme ich Anfragen von irgendwelchen Autoren, die mich Fragen ob ich deren Buch rezensieren möchte. Hier kommen mal ein paar Sachen die für euch Autoren wichtig sein könnten:
Dieser Post soll euch allerdings nicht dazu bringen mir unbedingt Anfragen zu sende.
Ich möchte nur das ihr wisst wann ich euch an den Galgen hänge und wann nicht.

-Das Format: Ich lese zwar eBooks, aber am Liebsten gedruckte Bücher. Klar, für euch ist es günstiger und leichter mir ein eBook zu geben, aber wenn das Buch im Gedruckten Zustand zu bekommen ist, nehme ich ein Gedrucktes Buch eher an als ein eBook.
-Das Cover: ich bin eine sehr große Cover-Käuferin. Es gibt Bücher die habe ich mir nur wegen des Covers gehohlt. Wenn das Cover mich nicht anspricht, kann es gut sein das ich den Klappentext erst gar nicht lese.
-Die Anfrage: Wenn eine eMail mit "Hallo/Hey" etc. oder "Liebe Bloggerin" anfängt, dann lese ich nicht weiter und lösche die eMail sofort. Ihr findet hier auf dieser Website oft genug meinen Namen. Wenn ich meinen Namen nicht in der Anrede finde, werde ich selten weiterlesen.
-Ich tausche mich mit anderen Bloggern aus. Auch wenn in der Anschrift mein Name steht, wenn ich  mit einer anderen Bloggerin schreibe und wir 1 zu 1 den gleichten Text bekommen haben und nur die Anschrift anders ist, dann hat man als Autor bei mir auch keine sehr guten Karten.
Von hier komme ich :)



-Das Genre: seht euch doch mal auf meinem Blog um. Ihr findet hier nirgends eine Rezension zu einen Historischen- oder einen Erotikbuch. Dieses Genre interessiert mich nämlich überhaupt nicht!!! Ich lese hauptsächlich Fantasy, Jugendbücher, Dystopien und ab und an mal Krimis und Horrorbücher. SciFi lese ich auch öfters. Wenn ihr euch nicht sicher seid ob ich das Genre eures Buches lese, reagiere ich nicht böse wenn ihr mir eine eMail schreibt und Fragt. Wenn in der Mail allerdings steht. "Liest du auch Fantasybücher?" dann... 
<---
Und nein, nicht ich hänge da dran. :)

-Die Grammatik: Meine eigene Grammatik und Rechtschreibung ist selbst nicht sehr gut. (Eigentlich sogar das Gegenteil von gut.) Aber wenn in der Anfrage oder im Klappentext mir zu viele Rechtschreibfehler auffallen, nehme ich auch nicht an.
Nehmt es mir nicht böse, aber ich würde das Buch dann einfach zu schlecht Bewerten.
-Seid mir nicht böse wenn ich "Nein" sage. Manchmal habe ich so viel um die Ohren, das ich keine Zeit habe ein Buch zu lesen und zu rezensieren. Wenn ich in der eMail schreibe das ich Aufgrund von Zeit Problemen das Buch erstmal nicht annehmen kann... Dann könnt ihr mir ruhig einen Monat später noch eine Anfrage schicken. Wenn ich wieder Zeit habe, kann es gut sein, das ich dann sage ich lese das Buch. Wenn ich allerdings eine Absage geschrieben habe in der steht das mich das Buch nicht interessiert dann schreibt mich nicht mit diesen Buch noch mal an. Mit einen anderen allerdings gerne.
-Wenn ich euer Buch angenommen habe, möchte ich nicht von euch zugespammt werden. Eine eMail in der gefragt wird ob das Buch angekommen ist, ist OK. Wenn ich nach 2 Wochen noch nichts geschrieben habe, im Sinne von "Habe das Buch gelesen ist gut." oder "Fange jetzt mit dem Buch an". Ist es OK wenn ihr mir eine Mail schreibt. Ich hatte erst vor kurzen einen Fall wo ich alle paar Stunden eine eMail mit dem Inhalt "Hast du mit meinem Buch schon angefangen?" bekommen habe.
Und dann macht mir die Zusammenarbeit keinen Spaß.

Ich hoffe weiter hin auf eine größten Teils gute Zusammen arbeit mit euch.

Mittwoch, 28. August 2013

[Rezension] Unearthly - Dunkle Flammen


Autorin: Cynthia Hand
Titel: Unearthly - Dunkle Flammen

Verlag: rororo (Rowohlt)
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 1 August 2012
ISBN: 978-3-499-25698-1

Preis: 9,99€
Amazon

Leseprobe







DIE ERDE STEHT STILL,
WENN ENGEL LIEBEN.

«Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt
wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn 
nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel.
Die Luft ist voller Rauch. Als ich auf ihn zugehe, knackt ein
Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, wendet sich langsam
um. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen. Genau da
verschwimmt die Vision. Ich blinzele, und er ist weg.»


Clara ist anders als all die anderen Mädchen auf der
Highschool: Ihre Mutter gehört zu den Nephilim. Auch in 
Claras Venen fließt Engelsblut. Mit übernatürlichen Kräften
ausgestattet, wird sie selbst zu einem Schutzengel werden.
Vorausgesetzt, sie besteht ihre Bewährungsprobe. Doch die
ist schwieriger als erwartet: Clara muss sich entscheiden -
zwischen Himmel und Hölle, zwischen Christian
und Tucker...
       
Am Anfang ist da ein Junge, der unter den Bäumen steht.
         
 Das Cover. Hach *____*
Das Buch war fast ein reiner Cover kauf. Auf den Cover ist Clara (?!) zu sehen, die ein rotes, wunderschönes Kleid trägt und den Leser den Rücken zuwendet. Das Cover ist komplett in Rot, Schwarz, Orange und weiß gehalten und hat mich verzaubert.
Die Idee hinter dem Buch war ein weiterer Faktor warum ich mir das Buch hohlen wollte. Ich bin ein kleiner Fan von Büchern über Engel (nur leider gibt es so wenig Bücher über Engel) und diese Geschichte hat sich so spannend angehört....
Das einzige was mich an der Geschichte nervt ist das Ende. Da gab es eine Sache die mir nicht sooo gut gefallen hat.
Der Schreibstil von Cynthia Hand gefällt mir sehr gut. Manche Menschen/Leser nervt es ja, wenn Dinge sehr genau beschrieben sind, doch gerade das hat mir an ihren Schreibstil gefallen. Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen und ich konnte mit der Protagonisten meistens mitfühlen. 
Irgendetwas hat mir leider gefehlt, doch ich hoffe es in den nächsten Teilen zu finden.
Der erste Teil der "Unearthly"-Trilogie bekommt von mir 4 von 5 Punkte.







Alle Rechte für das Cover und die Textausschnitte gehören den Verlag und der Autorin.


Montag, 26. August 2013

[Rezension] Silber - Das erste Buch der Träume



Autorin: Kerstin Gier
Titel: Silber - Das erste Buch der Träume

Verlag: Fischer FJB
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 18 Juni 2013

ISBN: 978-3-8414-2105-0
Preis: 18,99€
Amazon 

Leseprobe






Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor 
gelandet, einem schier unendlich langem, mit zahllosen 
Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen
war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle,
altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem 
gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf
in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte,
was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann
musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.

Wenn ich den Mut dazu hätte.


Liv hat die Sommerferien mit ihrer Schwester bei ihrem Vater in Zürich verbracht und fliegt nach England um mit ihrer Mutter nach Oxford zu ziehen.  Doch es gibt eine Planänderung mit den Namen Ernst Spencer. Da ihre Mutter nun mit ihn zusammen ist, müssen Liv und ihre Schwester nun nach London um dort mit Ernsts Kinder auf eine Schule zu gehen und auch bei denen einziehen. Und damit nicht genug. Dank eines Unfalles beim Abendessen und der Tatsache das Liv ein Pullover von ihrem zukünftigen Stiefbruder bekommen hat, wird sie in der Nacht in seinen Traum gezogen und bekommt dort unheimliches mit.


Der Hund schnüffelte an meinem Koffer.

  

Das Cover hat mich von Anfang an verzaubert. Wie vielleicht manche schon bemerkt haben, bin ich eine große Cover-Käuferin und kaufe nur Bücher mit Covern die mit gefallen.
Dieses Cover ist allerdings mit Abstand eins der besten/schönsten. Es ist voller Verschiedener Symbolen/Bildchen und wirkt auf mich einfach Magisch.

Die Idee fand ich wunderbar. Es ist mal was anderes das ein Mädchen in ihren Träumen fremde Träume besuchen kann. Ohne zu Spoilern kann ich leider nicht sehr viel mehr über die Idee sagen, außer das ich sie wunderbar fand.


Ich muss leider sagen, dass mir Kerstin Giers Schreibstil in diesen Buch nicht so gut gefallen hat wie in Rubinrot. Sie konnte mich nicht immer begeistert mitziehen und es gab sogar ein oder zwei Stellen bei denen ich nur "Hä?" gedacht habe.

Eine gute Geschichte bei der es nur ein paar ganz kleine Unstimmigkeiten gibt.
Deswegen gebe ich diesem Buch 4 von 5 Punkten.







Alle Rechte für das Cover und die Textausschnitte gehören den Verlag und der Autorin.

Mittwoch, 21. August 2013

[Rezension] Traumlos - Im Land der verlorenen Seelen



Wie ihr in meiner Seitenleiste (noch) sehen könnt, habe ich mit mehreren anderen Bloggern auf die Veröffentlichung dieses Buch hingefiebert. Hier kommt meine Rezension.




Autorin: Jennifer Jäger (Die Fanlounge)
Titel: Traumlos - Im Land der verlorenen Seelen

Verlag: im.press 
Einband: eBook
Seitenanzahl: ca. 238 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 

ISBN: 978-3-646-60002-5
Preis: 3,99€
Amazon

Leseprobe






Die siebzehnjährige Hailey kann nicht träumen und das, obwohl sie in einer Gesellschaft lebt, die durch ihre Träume gesteuert wird. Der Regierung ist sie ein Dorn im Auge und es dauert nicht lange da muss auch Hailey an den Ort der Traumlosen - in die "Klinik", aus der keiner jemals zurückgekehrt ist, Doch dort lernt sie den ungewöhnlichen Jungen Caleb kennen, der ihr nicht nur hilft hinter das Geheimnis der Regierung zu kommen, sondern an den sie auch ihr Herz verliert ...
Hailey wohnt zusammen mit ihrer Mutter in einen Hochhaus. In der Welt in der sie leben werden ihre Träume von der Behörde kontrolliert und gesteuert. Doch Hailey kann nicht Träumen. 17 Jahre lang hat der Kontrolleur Mat der Behörde verheimlicht das Hailey nicht träumt, doch eines Tages bricht er sein schweigen und erzählt der Behörde das Hailey nicht träumt. Haileys Mutter denkt im ersten Moment überhaupt nicht an ihre Tochter sondern nur an ihre Karriere als Ärztin. In der Klinik findet Hailey einen neuen Freund, Caleb, in den sie sich langsam verliebt. Doch eines Tages kommt ein Freund von außerhalb der Klink und möchte sie raushohlen.
Ob es klappt oder nicht, kannst du in ihrem eBook lesen.
"Du darfst nicht einschlafen"
    
Das Cover finde ich wunder, wunder, wunder, wunderschön. Lila ist eine meiner Lieblingsfarben und in den Cover sehr sehr viel zu finden. Die Schnörkel und das Wappen in Hintergrund gefallen mir persönlich auch sehr gut. Von dem Verlag finde ich es eine gute Idee, das Verlagszeichen auch in der Hauptfarbe des Covers zu machen und nicht eine Standardfarbe zu nehmen.
Die Idee des Buches finde ich sehr gut. Ein Traumloses Mädchen.... Eine andere Welt... Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Zwar kommen immer mehr Dystopien auf den Markt, aber Jennifer Jägers Buch ist eins der Besten die ich kenne. Das Buch hat mich sehr schnell verzaubert und auch nicht wieder losgelassen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich hatte immer ein schlechtes Gewissen wenn ich das Buch aus der Hand gelegt habe, weil ich wissen wollte/musste wie es weitergeht. Eine Sache die ich sehr sehr gut finde, ist das es nur sehr wenig vorhersehbare Ereignisse gibt. Die meisten Ereignisse haben mich sehr überrascht. Da ich viele Bücher vorhersehbar finde, hat mich das sehr sehr positiv überrascht.
Man kann gar nicht oft genug sehr gut und wunderschön zu Jennifer Jägers Buch sagen. Ihr Buch ist unbeschreiblich schön und es gibt eindeutig nicht genügend Adjektive um das Buch zu beschreiben.
Deswegen gebe ich für diese Buch  von 5 Rosen.


    
 an Bittersweet 
für die Bereitstellung der Leseexemplare bei der Bloggeraktion.










Alle Rechte für das Cover und die Textausschnitte gehören den Verlag und der Autorin.

Freitag, 16. August 2013

[TAG] 100 Jugendbücher die man gelesen haben muss


Viele haben sicherlich schon den 100 Jugendbücher die man gelesen haben sollte TAG gesehen.
Da ich viele der Bücher schon mal gesehen habe mache ich auch einmal mit.
(Danke an Pusteblume für Bild zusammen Stellung)

Eigentlich wollte ich auf die Bilder die Zeichen für "gelesen", "SuB" und "Wunschliste" machen, doch so kann ich leichter eintragen, ob ich doch noch ein Buch davon gelesen habe.

1. Gelesen
2. Gelesen
3. Gelesen 
4. Wunschliste
5. Gelesen
6. Gelesen und auf meiner Wunschliste
7. Gelesen
8. Wunschliste
9. Gelesen
10. Gelesen und auf meier Wunschliste
11. /
12. Wunschliste
13. Gelesen und auf meiner Wunschliste
14. /
15. Gelesen
16. Wunschliste
17. Gelesen
18. Wunschliste
19. Wunschliste
20. Gelesen
21. /
22. Gelesen
23. /
24. Gelesen
25. Wunschliste
26. Wunschliste
27. /
28.  /
29. Wunschliste
30. /
31. Wunschliste
32. Wunschliste
33. Gelesen
34. Wunschliste
35. Wunschliste
36. Angefangen und Abgebrochen
37. Wunschliste
38. Wunschliste
39. Gelesen
40. Wunschliste
41. Wunschliste
42. Wunschliste
43. /
44. Wunschliste
45. /
46. /
47. Wunschliste
48. /
49. Wunschliste
50. Wunschliste
51. Angefangen und abgebrochen
52. Wunschliste
53. Gelesen
54. Wunschliste
55. Wunschliste
56. /
57. Gelesen
58. Wunschliste
59. /
60. /
61. Wunschliste
62. /
63. Wunschliste
64. Wunschliste
65. Gelesen und auf meiner Wunschliste
66. /
67. Wunschliste
68. Wunschliste
69. Wunschliste
70. /
71. Wunschliste
72. Gelesen
73. Gelesen
74. /
75. Wunschliste
76. /
77. Wunschliste
78. Wunschliste
79. Gelesen und auf meiner Wunschliste
80. Gelesen und auf meiner Wunschliste
81. Wunschliste
82. /
83. /
84. /
85. Gelesen
86. SuB
87. Wunschliste
88. Wunschliste
89. Wunschliste
90. Wunschliste
91. Wunschliste
92. /
93. Gelesen und auf meiner Wunschliste
94. Wunschliste
95. Die Reihe ist auf den Weg zu mir
96. Wunschliste
97. /
98. Wunschliste
99. SuB
100. Wunschliste


Das wären dann 25 Bücher die ich gelesen habe, 2 Bücher die auf meinen SuB liegen, 53 Bücher die auf meiner Wunschliste sind, 24 Bücher die ich nicht gelesen habe und die ich auch nicht lesen möchte, und eine Buchreihe die sich auf den Weg zu mir machen wird.

Wie sind den bei euch so die Ergebnisse?





Alle Rechte an den Covern liegen bei den jeweiligen Verlag.

Mittwoch, 14. August 2013

[TAG] Verschlungene Bücher


Jenny von Girl With The Books hat den "Verschlungene Bücher" bzw. "Bücher die ich verschlungen habe" TAG gestartet.
Man soll einfach ein paar Bücher aufschreiben die man verschlungen hat. Ob es 5 oder 10 sind, ist dabei egal.

Das Buch hatte ich an einen Tag durchgelesen und finde es wunderbar.
(Rezi folgt noch)

Hier habe ich die komplette Reihe verschlungen.

Ein wunderbares Märchenbuch für jung und alt.

Das Buch war auch nicht sehr lange auf meinem SuB.

Hier habe ich die ersten 3 Teile verschlungen und brauche jetzt dringend Geld um mir die weiteren Teile zu kaufen. (Oder jemand mit denen ich die Bücher tauschen kann)

Und die Bücher zu denen ich jetzt nicht die Cover reinstelle: Harry Potter 1-7, die Alex-Rider-Reihe, Plötzlich Fee1, Ein ganzes halbes Jahr, Mythica - Göttin der Liebe, Die Vampirheilerin I - für Elise, Das Drachentor, Der Kuss des Dämonen und viele viele mehr.


Sooo, das waren die Bücher die ich verschlungen habe. 
Sicherlich habe ich noch welche vergessen, aber daran kann man jetzt nichts mehr ändern.

Fühlt euch mal alle geTAGt und übernehmt den TAG. 
Lasst mir doch aber bitte den Link zum stalken da.