Samstag, 14. September 2013

[Rezension] Die Märchen von Beedle dem Barden






Autorin: Joanne K. Rowling
Titel: Die Märchen von Beedle dem Barden (Harry Potter)
Verlag: Carlsen Verlag
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 128 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 12 November 2012
ISBN
978-3-551-59999-5

Preis: 12,99€
Amazon





Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht? In- und auswendig. Die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat. Die jedem Zaubererkind zur guten Nacht vorgelesen werden. Die Hermine mit Albus Dumbledores altem Buch vererbt bekam. Und die Harry Potter fast zu spät gelesen hat. Denn ein wertvoller Hinweis daraus rettete ihm am Ende das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten.
Jetzt sind fünf dieser Märchen endlich auch Muggel-Lesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans überall auf der Welt. Und für alle sonstigen Muggel, die einen siebten Sinn für zauberhafte Geschichten haben. Sie werden sie lieben.
Die Märchen von Beedle dem Barden sind eine Sammlung von Geschichten, die für junge Zauberer und Hexen geschrieben wurden. (S.XI)
       
Das eigentliche Cover ist ja schon schön, aber das andere Cover das man sieht, wenn man den Schutzumschlag abmacht, ist einfach nur geil. Es ist komplett in verschiedenen Blau tönen gehalten und hat mich ebenfalls verzaubert. In dem kompletten Buch findet man Zeichnungen und der Text ist nicht wie üblich in schwarz sondern in blau. Beide Formen des Covers finde ich wunderschön.
Die Idee die Märchen auch in ein eigenes Buch zu stecken finde ich sehr gut. Die Märchen selbst sind auch sehr schön geschrieben und gehören ab jetzt zu meinen Lieblings-Märchen. Das Albus Dumbledore die Geschichten finde ich zwar interessant, es lenkt aber auch manchmal ab.
Der Schreibstil ist ein typischer Märchen-Schreibstil und gefällt mir daher. Der Schreibstil ist etwas anders als in Harry Potter aber er gefällt mir trotzdem. Allerdings finde ich es nicht so schön das Albus Dumbledore keinen anderen/gesonderten Schreibstil hat, sondern den üblichen aus Harry Potter.
Das etwas ungewöhnliche, aber trotzdem tolle Märchenbuch bekommt von mir:
5 von 5 Punkten.







Alle Rechte für das Cover und die Textausschnitte gehören den Verlag und der Autorin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen