Samstag, 17. Mai 2014

[Rezension] Open Minds - Gefährliche Gedanken



Autorin: Susan Kaye Quinn
Titel:  Open Minds - Gefährliche Gedanken
Einband: eBook
Seitenanzahl: 324 Seiten

Sprache:Deutsch
Erschienen: 20 März 2014
ISBN: 978-1497408555

Preis: 2,99€
Amazon








Wenn jeder Gedanken liest, kann ein Geheimnis eine gefährliche Sache sein. 
 Die sechzehnjährige Kira Moore ist eine Null, jemand der weder Gedanken lesen, noch von anderen gelesen werden kann. Nullen sind Außenseiter denen man nicht vertrauen kann, weswegen sie auch keine Chancen bei Raf hat, einem normalen Gedankenleser und ihr bester Freund, in den sie heimlich verliebt ist. Als sie aus Versehen die Kontrolle über Rafs Verstand übernimmt und ihn dadurch beinahe umbringt, versucht Kira ihre unheimliche, neue Fähigkeit vor ihrer Familie und dem zunehmend misstrauischer werdenden Raf zu verbergen. Aber sie verstrickt sich in ihren Lügen und wird immer tiefer in eine geheime Unterwelt voller Gedankenkontrollierer gezogen. Den Verstand all derer zu kontrollieren, die ihr am Herzen liegen, ist dabei nur eine von vielen gefährlichen Entscheidungen, die noch vor ihr liegen.


"Eine Null wie ich sollte nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren."
Open Minds ist eins der wenigen Bücher die ich erst auf Englisch gelesen habe und dann auch Deutsch. Daher ist mir bei diesen Buch eine Sache aufgefallen... Auf Englisch hören sich viele Dinge besser an. Es gab viele Stelen, die sich auf deutsch komisch angehört haben, weil man sie einfach nicht übersetzen kann. Ich habe in der Zeit in der ich das Buch gelesen habe viele Charaktere lieben und hassen gelernt. (Sorry Raf.) Das Buch war packend und spannend und ich habe jeden gehasst der mich unterbrochen hat es zu lesen. (Sorry an alle die ich angeschrien habe das sie mich in ruhe lassen sollen.) Ich würde zwar nicht in der Zeit leben wollen, aber alleine weil ich nicht die Gedanken von allen anderen wissen möchte. Als es am Anfang ziemlich klar zu sehen war das Kira eine Außenseiterin ist, war ich leicht genervt, da die wenigsten Autoren diese Gefühle realistisch rüberbringen können. Susan Kaye Quinn gehört zu denen die die Gefühle sehr gut beschreiben können ohne zu überziehen oder so sanft zu sein.
Ich könne selten sagen „Als nächstes wird das passieren“ weil ich in diesen Buch von fast allen Wendungen und Geschehnissen überrascht war.
Nach dem lesen war das erste was ich nach „Wie es ist schon zu Ende?“ schreien gemacht habe zu gucken, wann der zweite Teil den auf Deutsch rauskommt. Denn es ist ein blödes Gefühl auf den nächsten Teil warten zu müssen...
Alles in allen ist das Buch nur zu empfehlen und ich freue mich schon darauf weiter zu lesen.
"Open Minds - Gefährliche Gedanken" bekommt von mir alle 5 Rosen




Kommentare:

  1. Hallöchen.
    wow ich bin ja echt überrascht über deine Rezension. ich weiß nicht ob mir daa Buch gefallen würde, aber ich werde es mir auch jeden Fall mal näher ansehen ;)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      Warum bist du den über die Rezension überrascht? :o
      Guck dir das Buch mal an, ich leibe es und lese bald auf Englisch weiter :)
      Liebe Grüße
      Annalena♥

      Löschen
  2. Oh, das Buch klingt ja toll, ich pack es gleich mal auf meine Wunschliste :) Danke für die tolle Rezi.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich das das Buch auf deine Wunschliste gewandert ist und das dir die Rezension gefällt.
      Liebe Grüße
      Annalena ♥

      Löschen