Montag, 8. September 2014

[Montagsfrage] Gab es schon mal eine Situation in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?

 Gab es schon mal eine Situation in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?
Nein. Allerdings achte ich auch darauf keine zu traurigen Bücher in der Öffentlichkeit zu lesen, da ich ungerne vor anderen Leuten weine. Mir ist es allerdings im Gegensatz zu manch anderen Leuten auch nicht peinlich "Shades of Grey" in der Bahn zu lesen. Mir ist es eigentlich nie peinlich zu lesen, selbst wenn es ein Erotik Roman ist. Da sollen sich die anderen gerne drüber lästern aber wenigstens lese ich überhaupt etwas und bin nicht den ganzen Tag vor meinen Smartphone.




Kommentare:

  1. Hahaha, da hast du aber auch Recht! :D Lesen darf einem als Bücherwurm eigentlich wirklich nicht peinlich sein... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Man kann auch auf dem Smartphone lesen. SMS sind tiefgehende Literatur :P Ich hab mich auch mit Erotik beschäfitgt: http://evyswunderkiste.blogspot.de/2014/09/montagsfrage-peinlichkeit-weil-in-aller.html

    AntwortenLöschen