Mittwoch, 1. Juli 2015

[Rezension] Nachtmahr. Das Erwachen der Königin



Autorin: Ulrike Schweikert
Titel:  Nachtmahr. Das Erwachen der Königin
Verlag: Penhaligon
Einband: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 416 Seiten
Sprache:Deutsch

Erschienen: 13. Januar 2014
ISBN: 978-3764530846 
Preis: 9,99€

Kaufen
Leseprobe

Sie ist schön, sie ist verführerisch – sie ist das gefährlichste Wesen der Nacht
Tagsüber ist Lorena eine unscheinbare, junge Frau – aber jede Nacht verwandelt sie sich in ein wunderschönes Wesen, getrieben von unbändiger Lust: Sie ist ein Nachtmahr. Kein Mann kann ihr widerstehen, und wer einmal ihren Reizen erlegen ist, verfällt ihr auf ewig. Aber dann trifft sie auf Jason, ihre große Liebe. Ihm zuliebe versucht Lorena verzweifelt, den zerstörerischen Nachtmahr in ihr zu bändigen. Lorena ahnt jedoch nicht, dass sie ihr wahres Wesen nicht verleugnen kann. Denn sie ist die Auserwählte, die über das Schicksal der Nachtmahre entscheiden wird ... 
Raika sah auf die Uhr.
(Seite 7)
Vor Kurzem hat Samy auf Instagram ein Rezensionsexemplar von diesem Buch verschenkt, und da ich das Buch sowieso kaufen wollte, habe ich mich natürlich sofort bei ihr gemeldet.
Das Cover ist einfach wunderschön. Die Abbildung, die ich eingebunden habe, ist nicht so schön wie das original Cover das ich vor mir stehen habe. Die rote Farbe strahlt und es sieht einfach so wunderschön aus. Ich liebe das Cover.
Der Einstieg in die Geschichte ist mit wirklich einfach gefallen. Zu Anfang habe ich Raika kennengelernt, was zwar etwas verwirrend war, weil sie im Klappentext nicht erwähnt wurde, aber ich konnte mich trotzdem nach nur sehr kurzer Zeit zurechtfinden.
Die Charaktere haben mir alle gefallen. Von der Protagonistin erfährt man relativ viel im Gegensatz zu ihrem Freund. Vom ihm habe ich leider so gut wie gar nichts erfahren, was sehr schade ist.
Viele andere Charaktere konnte ich auch leider nicht wirklich kennenlernen.
Was mich an manchen Stellen genervt hat, ist, dass es sehr viele Perspektivenwechsel gab. Die Protagonistin ist sehr geheimnisvoll, vor allem ihren Freund gegenüber, da er ihr Geheimnis nicht erfahren darf.
Die Idee mit den Nachtmahren hat mir sehr gut gefallen. Ich glaube das war das erste Buch mit Nachtmahren, das ich gelesen habe. Schön fand ich es auch, das Ulrike Schweikert immer wieder, den Aufenthaltsort der Figuren in die Geschichte hat einfließen lassen.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er war sehr angenehm und einfach zu lesen. Ich konnte mich nur sehr wenig von der Geschichte losreißen und finde das alles schön und gut beschrieben wurde.
Alles in allem hat mir das Buch "Nachtmahr. Das Erwachen der Königin" sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen