Sonntag, 11. Oktober 2015

[Review] [16 Jahre +] All You Need Is Kill, Band 1


Romanvorlage: Hiroshi Sakurazaka
Szenario: Ryosuke Takeuchi
Origenalzeichnung: Yoshitoshi ABe
Zeichnungen: Takeshi Obata
Titel:  All You Need Is Kill, Band 1
Verlag: Tokyopop 
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 216
Sprache: Deutsch
Erschienen: 07.2014
ISBN: 978-3-8420-1055-0
Preis: 6,95 €
Kaufen





Keiji Kiriyas Job ist es, zu kämpfen, bis der letzte außerirdische Mimic getötet wurde. Als Greenhorn beim Militär ist es nicht überraschend, dass er gleich beim ersten Einsatz stirbt. Nur um dann wieder aufzuwachen. Seine Verletzung ist verschwunden, seine blutverschmierten Hände sind wieder sauber. War das alles nur ein Traum? Doch der Tag spielt sich genauso ab. Er stirbt, nur um wieder zu erwachen. Kann er aus dieser Zeitschleife und dem Tod entfliehen?
,,Ich werde bei dir bleiben, bis du gestorben bist.“
Dieser Manga ist nichts für schwache Nerven, jedoch lege ich in gerne jedem ans Herz der sich gerade für die Entwicklung eines Charakters interessiert. Keiji ist ein äußerst ansprechender Charakter mit dem teilweise sogar Mitleid der Leser empfindet, seine aus zwecklose Situation fesselt den Leser augenblicklich und lässt in bei jedem kleinen Erfolg seelisch aufspringen. Der Zeichenstil ist gewöhnungsbedürftig und gerade bei seinen ,,relevanten“ Szenen stark detailliert, nicht jeden Leser wird dieser Zeichenstil ansprechen, jedoch muss es was heißen wenn der Manga der auf einer Light Novel basiert in Hollywood verfilmt und erfolgreich ausgestrahlt wurde. Der Film der Light Novel von All you need Is Kill basiert heißt ,,Edge of Tomorrew“. Deswegen lege ich diesen Manga jedem ans herzen der eine Vorliebe für Action, Kriege, einen unglaublichen Charakter und einer fesselnden Geschichte hat. Für alle die dies nicht überzeugt, der (bzw. Einer der ) Zeichner von Bakuman und Death Note ist in diesem Manga vertreten.
Ein Manga der Verzweiflung des Protagonisten hervorragend zum Vorschein bringt.
5/5 Rosen




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen