Mittwoch, 14. Oktober 2015

[Rezension] Die Geschichtenerzählerin 2 - Die Schatten




Autorin: Stella Jante
Titel: Die Geschichtenerzählerin 2 - Die Schatten
Einband: eBook
Seitenanzahl: 358 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 21. Juli 2015
ISBN: 9781515158179
Preis: 3,99€
Kaufen



Die Geschichtenerzählerin der Anderswelt Mena ist zu ihrem Freund Kinnon, dem halben Sìdhe, nach London gezogen, doch ihre Beziehung wird einer schweren Prüfung unterzogen. Mena leidet unter Heimweh und die Beiden stoßen im Alltag an ihre Grenzen. Die Beziehungen in der Anderswelt mit den Drachen, dem Nörggele, den Sìdhe, den Saligen und den Wilden Männern vertiefen sich, aber gleichzeitig braut sich etwas Gefährliches zusammen …
"Wo bleibst du denn, babe?"
Das Cover von diesem Buch weicht mir von der Art her zu sehr vom ersten Teil ab. Meistens ähneln sich die Cover etwas, oder zumindest so weit das man schon erkennen kann, das es eine Reihe ist. Dieses Gefühl habe ich bei diesem Cover leider nicht. Ich persönlich hätte das Cover nicht sofort dieser Buchreihe zugeordnet.
Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, da immer mal wieder etwas erklärt wurde, was in dem ersten Buch passiert ist und so zusammenhänge zum ersten Band festgestellt werden konnten.
Die Charaktere haben mich in diesem Buch mehrfach zum Verzweifeln gebracht, aber auch zum Schmunzeln. Es war sehr schön die beiden Protagonisten durch deren Probleme und deren Weg durch beide Welten zu begleiten. Es war auch schön zu sehen, wie die beiden in Krisensituationen wieder zusammengehalten haben und was ihre Funktion in der Anderswelt ist.
Die Idee hinter diesem Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich habe schon im letzten Buch sehr viel Gefallen an der Anderswelt bekommen und habe mich deswegen sehr über den neuen Teil gefreut. Es führt die Geschichte gut weiter, ohne dass es langweilig wird.
Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen. Es ist zwar nicht actionreich, aber die Handlung an sich ist trotzdem spannend und vor allem spannend geschrieben. Das Einzige, was mich wieder etwas gestört hat, war das Südtiroler Deutsch. Aber ich weiß selbst, das die Autorin dafür wenig kann. Außerdem passt es in dieser geringen Dosis sehr gut in diese Geschichte.

Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf Band drei und freue mich schon darauf ihn nach den erscheinen zu lesen. Da mir das Buch alles in allen ganz gut gefallen hat, es aber noch potenzial nach oben hat, bekommt das Buch von mir 4 von 5 Rosen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen