Samstag, 21. November 2015

[Rezension] Dark Elements - Steinerne Schwingen




Autorin: Jennifer L. Armentrout
Titel: Dark Elements - Steinerne Schwingen
Verlag: HarperCollins
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 448 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 10.09.2015
ISBN: 9783959679824
Preis: 16,90€
Kaufen



Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ? und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
Ein Dämon trieb sich bei McDonald's herum.
Das Cover ist einfach wunderschön. Der Flügel hat mich zu Anfang etwas verwirrt, aber als ich daran gedacht habe das das Buch etwas mit Gargoyles zu tun hat, habt der Flügel, gleich viel mehr Sinn gemacht.
Der Einstieg in die Geschichte war sehr leicht und vor allem auch Lustig. Ich meine, ein Dämon bei McDoof. Gibt es etwas Genialeres? Vor allem mit den Gedanken von Layla ist es gleich viel lustiger. Der Einstieg war auch nicht langweilig, sondern eher spannend.
Zu allererst Roth gehört mir!!!! Mir alleine!!! OK, mit Layla kann ich ihn noch teilen. Aber mit niemand anderen. Gut, dann haben wir auch das geklärt.
Roth ist ein typischer Bad Boy. Er ist gut aussehend, düster, selbstsicher und auch geheimnisvoll, was typisch ist für einen Bad Boy.
Layla hingegen ist das typische Good Girl. Sie ist mehr oder weniger verletzlich und sensibel, aber vor allem liebenswert und mutig. Ich mag die beiden Charaktere.
Die Gargoyles mag ich hingegen nicht wirklich. Für mich waren die alle zu arrogant.
Die Handlung war sehr spannend. Es war wieder ein Buch voller Lügen und Intrigen. Das Buch war immer spannend und Jennifer L. Armentrout hat es geschafft, die Handlung immer in Bewegung bleiben zu lassen und immer wieder Wendungen in die Geschichte zu bringen, die ich nicht erwartet hätte. Sie konnte mich immer wieder mit neuen Ideen in dem Buch begeistern. Das Buch war wie ein Sog und hat mich immer tiefer in die Geschichte hineingezogen.
Der Schreibstil war sehr fließend und angenehm zu lesen. Ich konnte das Buch nur selten aus der Hand legen, um etwas anderes zu machen.
Was mir auch sehr gut gefallen hat, war das die Geschichte sich in eine interessante Richtung entwickelt hat, und von wem Layla etwas von ihrer Vergangenheit erfahren hat und von wem nicht.
Es war auch sehr gut von der Autorin gewählt den Drahtzieher der Angriffe auf Layla, so lange im Hintergrund zu lassen, da dies die Geschichte interessanter gemacht hat.
Am Ende des Buches wollte ich nur noch weinen und warte jetzt sehnsüchtig auf Teil 2 ( und natürlich auch auf Teil 3)
Dark Elements - Steinerne Schwingen ist ein Buch, das mich restlos begeistern konnte und ich freue mich schon auf den nächsten Teil, dessen Erscheinungstermin in meinen Kalender gekennzeichnet ist.
Ich gebe dem Buch alle 5 Rosen.






Herzlichen Dank an HarperCollins und Literaturtest für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen