Samstag, 20. Februar 2016

[Rezension] Thoughtless - Erstmals verführt

(Quelle: Goldmann Verlag)

Autorin: S.C. Stephens
Titel: Thoughtless - Erstmals verführt
Verlag: Goldmann Verlag
Einband: Klappenbroschur 
Seitenanzahl: 640 Seiten 
Sprache: Deutsch 
Erschienen20. April 2015 
ISBN: 978-3-442-48242-9
Preis: 9,99 €
Kaufen
Leseprobe




Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem – zu einem Spiel mit dem Feuer ...
(Quelle: Goldmann Verlag)
 
Das war die längste Fahrt meines Lebens.
Das Cover hat mir gut gefallen. Das Cover passt vom Motiv her gut zu der Geschichte des Buches und auch der Titel wurde passen gewählt. 
Das Einzige, was ich an dem Cover etwas schade fand, war, dass das Cover mich spontan an mindestens 5 andere Cover erinnert hat, da viele Bücher ein sehr ähnliches Cover haben.
Der Einstieg in das Buch ist mir relativ leicht gefallen, da ich nicht sofort in die Geschichte und Handlung geschmissen wurde, sondern ein paar Seiten hatte, um herauszufinden, was da los ist.
Ich war zu Anfang ein wenig verwirrt, da ich gedacht habe, dass die Geschichte mit Kellan und Kiera etwas früher beginnt, aber ich war dann doch sehr froh, dass sie erst dann kam, als sie dann auch gekommen ist, da es so am passendsten war und auch die meiste Spannung aufgebaut hat.
Kellan hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Er ist meistens zuvorkommen und verständnisvoll. Er kann aber auch indirekt dafür sorgen, dass er das bekommt, was er möchte und manchmal verhält er sich leider auch wie ein richtiger Arsch.
Trotzdem bekommt er es hin für Kiera die Stütze zu sein, die sie braucht.
Kiera ist eine Person, die ich im realen Leben eigentlich eher nicht mag. Sie ordnet sich unter und versucht oft Konflikten aus dem Weg zu gehen, wodurch sie in noch größere Konflikte gerät.
Denny war einer dieser Charaktere, denen ich gerne eine Decke und ein Glas Milch geben würde, damit sie sich von der Realität verkriechen können. Trotzdem muss ich sagen, dass es einigermaßen klar war, das die Reaktion auf seine Handlungen (oder seine ausgebliebenen Handlungen) die geschehenen Handlungen passieren.
Als ich das Buch gelesen habe, habe ich erst einmal gedacht. "Nicht schon wieder eine Dreiecksbeziehung", da es von denen sehr, sehr viele auf dem Buchmarkt gibt. Diese Dreiecksbeziehung hat mir allerdings sehr gut gefallen. Sie war einmal etwas anderes als die Dreiecksbeziehungen in den Büchern, die ich sonst lese.
Der Schreibstil von S.C. Stephens hat mich schon nach wenigen Sätzen in ihren Bann gezogen. Das Buch war sehr flüssig und locker zu lesen, sodass ich gar nicht gemerkt habe, dass ich über 600 Seiten gelesen habe. Das Buch war auch sehr spannend und emotional geschrieben und ich konnte, selbst Leute, die ich in realen Leben nicht mag, in mein Herz schließen.
Auch das Ende von diesem Buch ist gut gelungen. Das Buch ist Teil einer 3 (?) teiligen Reihe, aber ich könnte auch ohne Folgebände mit diesem Buch abschließen, würde ich es wollen, da das Ende doch befriedigend ist.
Alles in allem war dieses Buch ein sehr guter Reihenauftakt und ich freue mich schon auf die folgenden Bücher.
Ich gebe "Thoughtless - Erstmals verführt" alle 5 Rosen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen