Samstag, 29. April 2017

[Rezension] Master of my Heart



Autorin: Holly Summer
Titel: Master of my Heart
Verlag: Amrûn Verlag
Einband: eBook | Klappbroschur
Seiten: 350 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: August 2016
ISBN: 978-3-95869-096-7 | 978-3-95869-095-0
Preis: 5,99€ | 12,90€
eBook Kaufen
Klappbroschur Kaufen
Leseprobe
Die junge Vivien zieht für einen Praktikantenjob von Vancouver nach Boston. Dort wird sie durch eine glückliche Fügung prompt zur Assistentin des charismatischen Firmenchefs Matthew McQueen befördert, der kein geringerer als der begehrteste Junggeselle der Ostküste ist. Reich, gutaussehend und unglaublich dominant. Was dieser Mann will, das nimmt er sich – und er will Vivien.

Schnell verfällt sie seinen erotischen Verlockungen und verliebt sich trotz vieler Zweifel in ihn. Doch auch die sanfte Vivien dringt langsam hinter die Fassade des kalten Kontrollfreaks.

Bis seine Vergangenheit alles in Gefahr bringt …

Das Cover von Master of my Heart hat mich von Anfang an angesprochen und in seinem Bann gezogen. Das Cover ist relativ schlicht gehalten, was mir sehr gut gefällt, unter anderem, da es so zwischen den bunten Covern mit Personen (oder zumindest deren Gesichtern) drauf, wie sie die meisten Bücher in diesem Genre haben, auffällt.
Das Buch, insbesondere der Klappentext, erinnert im ersten Moment relativ stark an Bücher wie Shades of Grey, Crossfire, Trinity und die After-Reihe; 4 Buchreihen, die ich sehr gerne gelesen habe. Trotzdem ist das Buch vom Inhalt her, fast komplett anders. Ein paar kleine Parallelen lassen sich zwar zu anderen Büchern finden, aber in diesem Genre kann man zwischen allen Büchern Parallelen finden, wenn man sie den sucht, weswegen mich diese kleinen Gemeinsamkeiten nicht weiter gestört haben, denn im Großen und Ganzen ist dieses Buch doch sehr eigenständig und grenzt sich von anderen Büchern ab.
Die Protagonisten des Buches sind Vivien O'Brian und Matthew McQueen, wobei das Buch hauptsächlich von Vivien erzählt wird. Vivien O'Brian kommt als Praktikantin in die Firma von Matthew McQueen. Vivien ist am Anfang des Buches relativ naiv und unbedarft, was sie mir gegenüber sympathisch gemacht hat, weil sie nicht perfekt ist. Vivien guckt viel in Richtung der Zukunft. Matthew McQueen ist der neue Chef von Vivien und scheint nach außen hin Perfekt zu sein. Er versucht sein Inneres zu verschließen und lässt sich von seiner Vergangenheit zum Teil im Schach halten. Und wie es sich für den männlichen Protagonisten gehört, ist er natürlich wahnsinnig attraktiv und reich.
Beide Charaktere verändern sich im Laufe des Buches und reifen heran. Vivien wird selbstbewusster/selbstsicherer und Matthew wird Vivien gegenüber offener. Dadurch, dass beide Charaktere ihre Macken haben, sind sie mir sehr sympathisch und erscheinen auch menschlich.
Die Charaktere erfüllen sehr viele Klischees des typischen Charakters in Liebes-/Erotikbüchern, was einige Leser sicherlich nervt, mich aber zutiefst erfreut, da ich diese Klischees liebe.
Die Geschichte an sich hat mir auch sehr gut gefallen, da ich sie in dieser Form noch nicht gelesen habe, nur das Ende mit dem Cliffhanger ist etwas fies, macht aber Lust auf den nächsten Teil der Reihe.
Der Schreibstil von Holly Summer hat sich sehr locker und gut lesen lassen. Ich hatte das Buch in einer "kleinen" Lernpause angefangen und hatte auf einmal knapp 80% des Buches durchgelesen, so wenig konnte ich es aus der Hand legen. Ich habe noch nicht mal mitbekommen, das ich schon so lange am Lesen war, was mir sehr lange nicht mehr passiert ist. Auch konnte ich sehr gut mit den Charakteren mitfühlen und ihre Handlungen nachvollziehen, wenn auch die von Vivien ein wenig mehr, als die von Matthew.
Der erste Teil der Master-Reihe konnte mich begeistern und für sich gewinnen. Ich freue mich auf die weiteren Teile.
Ich gebe dem ersten Buch der Master-Reihe: Master of my Heart alle 5 Rosen.


Freitag, 28. April 2017

[Show it Friday] Zeige ein Buch, wo du gerne das Cover ändern würdest.

Der Show it Friday ist eine Aktion von Sunny´s magic books und Seductive Books. Es geht darum ein Buch zu einem bestimmten Thema oder einem bestimmten Merkmal zu zeigen und zu diesem 3 Fragen zu beantworten. Mehr Informationen hier.

Das heutige Thema ist:
Zeige ein Buch, wo du gerne das Cover ändern würdest
Im "Hier und Jetzt" zu leben - diesen Ratschlag kennt jeder. Gar nicht so einfach, wenn man sich unversehens in den Achtzigern wiederfindet. Freiwillig? Nicht direkt. Doch Sadie ist eine Zeitspringerin, und als ihr jemand das Angebot macht, gegen Bezahlung in der schmutzigen Geschichte einer stinkreichen Familie herumzuschnüffeln, lässt sich die von Geldnöten geplagte junge Frau nicht lange bitten. Klingt machbar? Vielleicht, wenn man sich an gewisse Regeln hält. Sich in der Vergangenheit zu verlieben gehört ganz sicher nicht dazu. Sadie ahnt nicht, dass sie damit Lawinen ins Rollen bringt ...
(Quelle: Narcia Kensing)

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen und finde das die Geschichte sehr schön ist und auch anders als die anderen Zeitspringer Bücher. Das einzige was mich wirklich aufregt ist dieses Cover.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?
Das alte Cover und das Cover des Taschenbuches sind in meinen Augen beide viel schöner als dieses nichtssagende, 0815 Cover des Buches. Ich mag dieses Cover wirklich gar nicht.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?
Von der Autorin habe ich schon einige andere Bücher gelesen, die alle sehr gut waren und bei denen mir die Cover auch besser gefallen haben.


Mittwoch, 26. April 2017

[Rezension] Kruento 3 - Der Aufräumer


Autorin: Melissa David
Titel: Kruento 3 - Der Aufräumer
Einband: eBook
Seitenanzahl: 440 Seiten 
Sprache: Deutsch
Erschienen: 31. August 2016
ASIN: B01LBX89RA
Preis: 3,99 €
Kaufen
Die Vampirin und Computerspezialistin Isada hat sich der Splittergruppe Gen Guards angeschlossen, deren erklärtes Ziel es ist, die Inimicus zu bekämpfen. Bei einem misslungenen Einsatz fällt ihr Laptop Pierrick, dem Aufräumer des Clans, in die Hände. Er bittet ausgerechnet Isada um Hilfe, das Sicherheitssystem ihres eigenen Rechners zu knacken.
Je länger sie für Pierrick arbeitet, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Auch er scheint Gefühle für sie zu entwickeln, doch er ist bereits verheiratet – mit Isadas Schwester.
Für die junge Vampirin beginnt ein gefährliches Doppelspiel und schon bald ist nicht nur ihr Leben in Gefahr.
Auch das Cover vom dritten Teil der Kruento-Reihe von Melissa David passt wieder sehr gut zu den anderen 3 Covern der Reihe. Dieses Cover ist in Lila gehalten und zeigt wahrscheinlich Isada, die weibliche Protagonistin, und Boston. Wie auch schon in den anderen Büchern, befindet sich am Ende dieses Buches wieder ein Glossar in den alle wichtigen Begriffe erklärt werden.
Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist auch wieder sehr spannend geschrieben. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es innerhalb von einem Abend durchgelesen, weil es mich nicht losgelassen hat.
Die Charaktere fand ich wieder sehr schön gestaltet in diesem Buch. Ich habe beim Lesen wieder viele alte Bekannte wieder getroffen und konnte mit ihnen und den neuen Charakteren mitfühlen.
Isada ist die weibliche Protagonistin dieses Buches. Sie hat sich den Gen Guards angeschlossen und ist deren Computerspezialistin. Pierrick ist der Aufräumer der Bostoner Kruentos und ein klarer Gegner der Gen Guards. Pierrick bittet Isada einen Laptop der Gen Guards zu untersuchen, ohne zu wissen, dass dies eigentlich ihr Laptop ist. Im Laufe des Buches kommen die beiden sich näher, aber nicht nur Isadas Tätigkeit für die Gen Guards steht zwischen ihnen, sondern auch die Tatsache das Pierrick mit Isadas Schwester verheiratet ist. Beide Charaktere stehen zwischen zwei Stühlen. Den Stuhl ihrer Vernunft und Pflicht und den Stuhl der Liebe und Leidenschaft.
Ich konnte mit beiden Charakteren sehr gut mitfühlen und habe teilweise mit ihnen zusammen gelitten. Die Charaktere haben oft für Überraschungen gesorgt (Stichwort: Isadas Schwester), und auch dafür, das die Geschichte ganz anders verläuft, als ich es erwartet hätte. Diese Wendungen der Geschichte haben mir sehr gut gefallen und für noch mehr Spannung gesorgt.
Das dritte Buch der Kruento-Reihe hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auch das nächste Buch/die nächsten Bücher. Ich gebe dem Buch Kruento - Der Aufräumer alle 5 Rosen.

Sonntag, 23. April 2017

Blogger schenken Lesefreude 2017

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Welttag des Buches. ♥

Viele von euch kennen dieses Tag wahrscheinlich schon und freuen sich genauso wie ich immer auf diesen Tag, weil man dann eine gute Entschuldigung (*hust*) hat um den ganzen Tag lesend im Bett zu verbringen.

Zum Welttag des Buches nehme ich mal wieder an der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" teil. Das Gewinnspiel startet jetzt (23.April.2017 8:30 Uhr) und geht bis zum 30. April um 23:59 Uhr 9.Mai um 23:59Uhr.

Wir alle kennen sie, und haben sie in unserem Regal stehen. Unsere Lieblingsbücher. Und da ich neugierig bin, möchte ich für dieses Gewinnspiel wissen, welches euer Lieblingsbuch ist und warum.
Zu gewinnen gibt es 2 Blind Dates mit einem Buch. Die Bücher kommen aus verschiedenen Genres, sind aber in einen guten Zustand. Es sind allerdings nicht meine Lieblingsbücher die ich verlose, sondern Bücher, die ich gut fand, aber nicht herausragend. 
Goodies lege ich natürlich auch mit dabei. Unter anderem Leseproben von Melissa David und Lesezeichen von Pia Hepke und Narcia Kensing. Was genau, werde ich im Laufe der Woche auf Facebook und/oder Instagram zeigen. (Leider erst dann, da ich noch ein paar Goodies erwarte.)

Diese beiden Buch-Blind-Dates gibt es zu gewinnen:


Zur Teilnahme müsst ihr das folgende Formular ausfüllen. Kommentare werden nicht gewertet. Wenn ihr mir folgt, gibt es pro Seite auf der ihr mir folgt, ein weiteres Los. Bei hoher Teilnahme werde ich entweder auf Facebook oder auf Instagram ein weiteres Buch verlosen.




Teilnahmebedingungen:
Teilnahme berechtigt ist jede, reale, in Deutschland lebende Person, die das Formular ausfüllt. Menschen aus anderen Länder dürfen auch teilnehmen, wenn sie im Gewinnfall die (erhöhten) Versandkosten übernehmen. Menschen unter 18 Jahren brauchen zur Teilnahme die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden und ich übernehme bei Verlust und/oder Beschädigung keine Haftung. 
Ich behalte mir vor das Gewinnspiel jederzeit absagen oder verkürzen zu können, ohne das eine Erklärung hierfür mitgeteilt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Ausgelost wird innerhalb einer Woche nach Ende des Gewinnspiels.

Samstag, 22. April 2017

[Rezension] Kruento 2 - Der Diplomat


Autorin: Melissa David
Titel: Kruento 2 - Der Diplomat 
Einband: eBook
Seitenanzahl: 406 Seiten 
Sprache: Deutsch
Erschienen: 19. Dezember 2015
ASIN: B019M2G3W0
Preis: 3,99 €
Kaufen
Der Journalistin Arnika ist es gelungen, einen Job als Kellnerin im Club Fiftyfive zu ergattern. Ihr Ziel ist es eine Story über den Inhaber des Nachtclubs zu schreiben, denn Jendrael Collister ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann, sondern auch einer der begehrtesten Junggesellen Bostons.
Verzweifelt setzt Arnika alles daran, in den VIP-Bereich des Clubs zu gelangen. Als es ihr endlich gelingt, betritt sie damit die Welt der Kruento.
Je näher sie Jendrael kommt, desto schwerer fällt es ihr, eine Titelstory über ihn zu schreiben. Schließlich muss Arnika sich entscheiden, nicht nur ob sie Jendrael verrät, sondern auch, wie ihr zukünftiges Leben aussehen wird.
Auch das Cover des zweiten Buches der Kruento-Reihe passt wieder sehr gut zu den anderen Covern der Reihe. Dieses Cover ist in grün gehalten und zeigt, wahrscheinlich, Jendrael und Boston. Die Schrift ist wieder die gleiche, die auch auf den anderen Covern der Autorin zu finden sind.
Kruento - Der Diplomat hat, genauso wie seine Vorgänger, am Ende des Buches ein Glossar in dem alle wichtigen, und nicht ganz so wichtigen, Begriffe der Welt der Kruento erklärt werden.
Der Einstieg in dieses Buch ist mir sehr leicht gefallen. Annika, die Protagonistin des Buches, kennt die Kruentos nicht und weiß nicht, was sie sind, und lernt sie und ihre Gebräuche erst im Laufe des Buches kennen. Jendrael ist ein Kruento und der Chef von Annika, da sie in seinem Club kellnert. Außerdem sind auch viele alte Bekannte aus dem ersten Teil der Reihe in diesem Buch wieder zu finden.
Was mir positiv aufgefallen ist, ist das man das Buch theoretisch auch ohne die Vorkenntnisse des ersten Bandes lesen könnte, auch wenn es natürlich schöner ist, das Buch mit den Vorkenntnissen zu lesen.
Viele Wendungen auch betreffend zu den Protagonisten des ersten Teiles habe ich in diesem Buch so auf gar keinen Fall erwartet, aber habe mich sehr gefreut, das sie so waren. Welche Wendungen genau ich meine, sage ich an dieser Stelle allerdings nicht, da es viele Gefühle, die ich im Laufe des Buches hatte, von Anfang an ersticken würde.
Der Schreibstil von Melissa David war auch in diesem Buch wieder sehr angenehm zu lesen, das Buch war sehr spannend und flüssig zu lesen.
Auch der zweite Teil der Kruento-Reihe, Kruento - Der Diplomat hat mir sehr gut gefallen, sodass ich auch ihm alle 5 Rosen gebe.




Mittwoch, 19. April 2017

[Rezension] Kruento 0,5 - Heimatlos


Autorin: Melissa David
Titel: Kruento 0,5 - Heimatlos 
Einband: eBook
Seitenanzahl: 91 Seiten 
Sprache: Deutsch
Erschienen: 10. Mai 2015
ASIN: B00XICBUYCI
Preis: 0,99 €
Kaufen
Hoffnungsvoll und zuversichtlich fliegt die Vampirin Serita gemeinsam mit ihrer Familie nach New York, um in den USA einen Neuanfang zu wagen. Ihrem Bruder wurde ein Platz im Chicagoer Clan in Aussicht gestellt, was ihnen allen ein sorgenfreies und sichereres Leben garantieren würde.
Aber es kommt anders: Noch auf dem Flughafen werden die Neuankömmlinge von ihrem ehemaligen Clan angegriffen. Seritas gesamte Familie wird ausgelöscht, nur sie und ihre kleine Nichte überleben.
Ohne ihren Bruder sieht Arjun, das attraktive Oberhaupt des Chicagoer Clans, keinen Anlass sie bei sich aufzunehmen. Auch der Schleuser Darius kann ihr wenig Mut machen, eine neue Heimat für sie zu finden.
Mit dem Rücken zur Wand muss Serita alles auf eine Karte setzen, um zu überleben.
Das Cover von der Novelle Kruento - Heimatlos gefällt mir wieder sehr gut. Ich habe von der Autorin schon andere Bücher gelesen (unter anderem den Nachfolger dieses Buches) und finde, dass alle Cover der Bücher, dieser Autorin, sehr gut harmonieren durch die gleiche Schriftart und immer eine Farbe, welche auf dem Cover vorherrscht.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Schon nach wenigen Sätzen war man mitten in der Story drin und wurde mit dem Schicksal von Serita konfrontiert.
Die Novelle ist, so wie ich das von der Autorin schon gewöhnt bin flüssig und spannend geschrieben, sodass ich die Novelle keine Sekunde aus der Hand legen wollte.
Durch den ersten Teil der Kruento-Reihe, den ich schon vorher kannte, war ich mit den Gepflogenheiten der Welt der Kruento schon vertraut, für diejenigen, die diese Welt noch nicht kennen, war wieder ein sehr hilfreiches Glossar am Ende des Buches, das man immer wieder vom Text aus aufrufen konnte.
Diese Novelle erweckt bei mir auf jeden Fall Interesse den nächsten Teil/die nächsten Teile der Reihe zu lesen.
Durch die Kürze der Geschichte - was das Wort Novelle aber eigentlich ja auch schon sagt - konnte man keinen sehr großen Eindruck in die Gesellschaft der Kruento bekommen und leider auch nicht sehr viele Einzelheiten über die Charaktere erfahren, wie es vielleicht auf 300 Seiten der Fall gewesen wäre.
Das was ich über die Charaktere erfahren habe, hat mir aber sehr gut gefallen, sodass ich hoffe, dass Seritas und Arjun in einem weiteren Buch auftauchen.
Wieder konnte mich Melissa David mit einem ihrer Bücher begeistern. Ich gebe der Novelle Kruento - Heimatlos alle 5 Rosen.


Freitag, 14. April 2017

[Show it Friday] Zeige das Buch, das du als letztes von deinem SuB befreit hast

Der Show it Friday ist eine Aktion von Sunny´s magic books und Seductive Books. Es geht darum ein Buch zu einem bestimmten Thema oder einem bestimmten Merkmal zu zeigen und zu diesem 3 Fragen zu beantworten. Mehr Informationen hier.

Das heutige Thema ist:
Zeige das Buch, das du als letztes von deinem SuB befreit hast
Man sollte Geschäftliches und Vergnügen immer trennen. Man sollte politische Entscheidungen nie im Schlafzimmer treffen. Und dennoch habe ich beides getan, als ich mich mit Jackson Rutledge einließ. Ich kann also nicht behaupten, ich wäre nicht gewarnt worden. Zwei Jahre später kam er einfach hereinspaziert und mischte sich in einen Deal ein, für den ich hart gearbeitet hatte. Unter der Anleitung von Lei Yeung, einer der erfolgreichsten Geschäftsfrauen in New York, hatte ich ein oder zwei Dinge dazugelernt seit Jax abgehauen war. Ich war nicht mehr das Mädchen von damals, aber er schien unverändert. Es war anders als das letzte Mal, denn nun wusste ich genau worauf ich mich einlasse - und wie schnell ich ihm wieder verfallen könnte. Jax bewegte sich ausschließlich in seinem exklusiven Universum voller Glamour, Sex und Privilegien - aber da kannte ich mich nun auch aus. In der kalten Geschäftsswelt gab es eine wichtige Regel: Halte deine Feinde nah bei dir, aber deine Ex-Lover noch näher ...
(Quelle: HarperCollins)


1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw. wieso liegt es noch auf deinem SuB oder steht auf deiner Wuli?

Ich fand das Buch relativ gut. Der Schreibstil von der Autorin hat mir wieder gefallen und auch die Geschichte an sich war nicht schlecht. Das Buch war zwar nicht herausragend, aber es war/ist eine gute Unterhaltung für zwischendurch.

2. Wie ist deine Meinung zu dem Cover des Buches?

Also ein kreatives Cover ist etwas anderes...
Das Cover ist zwar nicht schlecht, aber man könnte es auch besser machen. Allerdings passt dieser Stil (nur ein Gegenstand auf dem Cover) zu den anderen Covern, der Bücher, dieser Autorin.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Von Sylvia Day habe ich schon die Crossfire-Reihe gelesen und fand diese sehr gut. Sie zählt zu meinen Lieblingsreihen im Erotikgenre.



Mittwoch, 12. April 2017

[Rezension] AchtNacht



Autor: Sebastian Fitzek
Titel: AchtNacht
Verlag: Knaur Taschenbuch
EinbandKlappenbroschur
Seiten: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 14 März 2017
ISBN: 978-3-426-52108-3
Preis: 12,99€
Kaufen
Leseprobe
Es ist der 8. 8., acht Uhr acht.
Sie haben 80 Millionen Feinde.
Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie.
Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen.
In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen.
Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei.
Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst.
Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief.
Und Ihr Name wurde gezogen!

Als ich gehört habe, das Fitzek wieder ein neues Buch raus gebracht hat, war mir klar, dass ich es lesen muss, da mir schon andere Bücher von ihm sehr gut gefallen haben.
Das Cover hat mir relativ gut gefallen, auch wenn ich es nicht sehr aussagekräftig finde und im Buchladen beim Stöbern wahrscheinlich daran vorbei gelaufen wäre.
Die Inspiration zu dem Buch, den Film The Purge, kenne ich nicht, und kann deswegen auch keine Rückschlüsse und Vergleiche auf diesen ziehen, was vielleicht aber auch besser so ist ...
Ich fand das Buch AchtNacht mittelmäßig, es war zwar nicht wirklich gut, aber auch nicht wirklich schlecht, sonder eher mittelmäßig. Zu mindestens in meinen Augen. Sebastian Fitzek fängt an zu schwächeln, was die Qualität seiner Bücher betrifft. Es gab schon wirklich bessere Bücher von ihm.
Das Buch war von der Idee her nicht schlecht, die Idee war sogar wirklich gut, nur waren in dem Buch dann so einigen schwächen, wie Logiklücken und Fehler, die ich einfach nicht ignorieren konnte (alleine wie reibungslos alles ablief, wenn Ben und Arezu irgendwo hin mussten).
Den Schreibstil von Fitzek fand ich wieder sehr angenehm und gut zu lesen. Schade war allerdings, dass auf den letzten ca. 100 Seiten mehr Spannung aufgekommen ist, als im gesamten vorherigen Buch, obwohl es auch dort genügend Potenzial gegeben hätte. Auch die endlose Flucht durch die Stadt fand ich nach einiger Zeit nur noch ermüdend.
Weder mit Ben noch mit Arezu als Protagonistin bin ich warm geworden. Ich fand beide furchtbar langweilig und nervig, sodass ich mir manchmal gewünscht habe, irgendjemand würde die beiden einfach mal umbringen, damit ich meine Ruhe von ihnen habe.
Auch das Ende fand ich einfach nur grauenhaft, da es ein reines Klischee war und in dieser Form in sehr vielen anderen Büchern schon existiert, ich hätte mir da etwas mehr Kreativität von Sebastian Fitzek gewünscht.
Sebastian Fitzek hat wirklich schon bessere Bücher geschrieben. Da ich die Idee und den Schreibstil trotzdem gut fand, bekommt das Buch von mir noch knappe 3 von 5 Rosen.



Mittwoch, 5. April 2017

[Rezension] Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben



Autorin: Nadine Roth
Titel: Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben
Verlag: Sternensand Verlag
Einband: Taschenbuch
Seiten: 560 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 12 März 2017
ISBN: 978-3-906829-34-0 
Preis: 14,95€
Kaufen
Leseprobe
»Mein Name ist Mary. Bloody Mary. Sie rufen mich, und ich töte sie. Doch dieses Mal nicht. Er hat mich gerufen. Und das hat alles verändert.«

Im Jahr 1990 wird die sechzehnjährige Mary Jane Wyler von einem Serienmörder auf grausame Art und Weise umgebracht und findet sich in der Totenwelt wieder. Gefangen hinter Spiegeln, wartet sie darauf, dass jemand nach ihr ruft, um Rache an den Lebenden zu nehmen.
Der siebzehnjährige Avian glaubt nicht an diesen Mythos. Um seinem besten Freund zu beweisen, dass alles reine Fiktion ist, ruft er den Rachegeist – und sieht sich plötzlich Bloody Mary gegenüber. Aber ist sie tatsächlich so blutrünstig, wie die Legende behauptet? Oder steckt hinter der Furcht einflößenden Gestalt nur ein einsames Mädchen, das sich nach Mitgefühl und Wärme sehnt?
Avian versucht, zu Mary Jane Wyler durchzudringen, doch er spielt dabei mit seinem Leben.

»In der Welt der Toten gibt es drei Regeln: Zeige keine Gnade, zeige keine Schwäche, zeige keine Gefühle. Ich habe jede einzelne gebrochen.«


Ich wurde wach.
Das Cover von "Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben" finde ich sehr schön von den dunklen Farben her. Ich hätte das Mädchen im Spiegel allerdings anders positioniert, da so in meinen Augen der Fokus mehr auf den Hals gelenkt wird, was ich unschön und unglücklich finde.
Die Kapitelbilder und die Illustrationen im Buch finde ich wunderschön und auch sehr passend an den Stellen, an denen diese sind.
In diesem Buch wurde wieder eine neue Version des Mythos der Bloody Mary geschaffen, die mir sehr gut gefällt. Ich bin allerdings insgesamt ein Fan der Mythen um Bloody Mary, weswegen ich auch mit relativ hohen Erwartungen an das Buch hinan gegangen bin, aber leider enttäuscht würde, da meine Erwartungen nicht erfüllt werden konnten.
Das Buch hat sehr vielversprechend angefangen. Der Anfang des Buches hat den Eindruck gemacht, man würde eine Mysterygeschichte mit Geistern lesen. Zum Ende hin hat das Buch aber eher den Eindruck gemacht von einer Liebesgeschichte mit Mysteryelementen, was ich sehr schade fand.
Auch schade fand ich es, das die Figuren auf mich alle sehr flach und eindimensional gewirkt haben, mit ein paar kleinen temporären Ausnahmen. Deswegen konnte ich auch leider nicht sehr viel mit ihnen mitfühlen. Die Idee dahinter, warum Bloody Mary die Menschen tötet, die sie rufen, finde ich sehr schön ausgearbeitet und ausgedacht. Die größte Veränderung hat in dem Buch Bloody Mary/Mary Jane Wyler durchgemacht. Sie ist von einer komplett herzlosen Person zu einer mehr oder weniger liebenswerten Person geworden, ich finde allerdings, das diese Wandlung teilweise zeitlich gesehen, sehr schnell gegangen ist.
Eine weitere Sache, die mir positiv aufgefallen ist, ist der Perspektivwechsel, der zu fast jeden Kapitel stattgefunden hat.
Zu Anfang war der Schreibstil von Nadine Roth leider noch sehr stockend. Von Kapitel zu Kapitel lies sich das Buch allerdings besser lesen. Auch Spannung konnte sie gut mit ihren Worten erschaffen.
Eine sehr gute Idee waren in meinen Augen die Anspielungen auf die Serie Supernatural. Ich liebe diese Serie einfach abgöttisch.
Die Geschichte von "Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben" finde ich sehr gut, auch wenn die Umsetzung in meinen Augen suboptimal ist. 
Trotzdem gebe ich dem Buch "Bloody Mary: Du darfst dich nicht verlieben" 4 Rosen.