Mittwoch, 30. August 2017

[Rezension] Broken Destiny - Dämonenrache


Autorin: Jeaniene Frost
Titel: Broken Destiny - Dämonenrache
Verlag: MIRA Taschenbuch
Einband: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 7. August 2017
ISBN: 978-3-95649-597-7
Preis: 10,99€
Kaufen
Leseprobe

Die Grenzen zwischen der Menschenwelt und den dunklen Reichen fallen schneller als befürchtet, außerdem wird die Auserwählte Ivy nach ihrem Etappensieg über die Mächte der Finsternis von rachsüchtigen Dämonen gejagt. Notgedrungen tut sie sich erneut mit Adrian zusammen, obwohl er sie verraten hat. Sie weiß nicht, was schwieriger ist: die heilige Waffe zu finden, mit der die Dämonen in ihre Schranken gewiesen werden können. Oder ihrem gefährlich attraktiven Verbündeten zu widerstehen. Zumal der wild entschlossen ist, sein Schicksal, das ihn zu ihrem Todfeind bestimmt hat, zu überwinden und ihre Liebe zurückzugewinnen – auch wenn er dafür Himmel und Hölle herausfordern muss …

Als ich den ersten Teil der Broken Destiny Reihe beendet habe, war mir sofort klar, dass ich auch den nächsten Teil / die nächsten Teile dieser Reihe haben und lesen möchte. Das Cover von Broken Destiny - Dämonenrache passt zum Cover des ersten Teils der Reihe und es lässt sich sehr gut erkennen, das die Bücher zusammengehören.  Auch dieses Cover ist wieder relativ düster und hat eine Frau auf dem Cover.
Ivy lernt immer mehr und mehr was es zu bedeuten hat, die letzte Nachfahrin Davids zu sein und versucht während dessen den Verrat Adrians zu verarbeiten.
Adrian hielt sich notgedrungen von Ivy fern und versucht bei seiner Rückkehr Ivys Vertrauen wieder zu gewinnen, mit dem Versprechen sie nie wieder zu verraten oder zu betrügen. Er möchte es wirklich nicht, aber ob es für den letzten Nachfahren Judas wirklich möglich ist ... Das ist eine andere Frage.
Während Adrian Ivy zurückgewinnen möchte, versucht diese ihr Herz zu schützen und vertraut ihm nicht wieder.
Ivy und Adrian sind mir als Charaktere noch sympathischer geworden und auch Brutus ist mir ans Herz gewachsen. Warum Zach so handelt, wie er es tut, ist in gewisser Weise auch zu verstehen.
Allerdings finde ich Ivys Schwester sehr unsympathisch. Sie bittet Zach um etwas, was für alle beteiligten vom Nachteil ist und empfindet später noch nicht einmal Schuldgefühle. Sie ist auf ihre eigenen Wünsche fixiert und begründet dies immer mit ihrer Zeit in den dunklen Reichen, obwohl diese nicht für alles die Entschuldigung sein kann.
Auch in diesem Buch lag der Schwerpunkt der Geschichte wieder auf der Geschichte mit den Engeln und den Dämonen sowie der Suche nach den heiligen Waffen. Diese Geschichte wurde in diesem Buch sehr gut weitergeführt und macht sehr neugierig auf den nächsten Band.
Das Buch war wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen, wie ich es schon von allen anderen Büchern der Autorin gewohnt bin. Ich konnte dieses Buch wieder nicht aus der Hand legen.
Ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil dieser Reihe, der leider erst Anfang nächsten Jahres erscheinen wird. Für alle Fans des ersten Teil, der Autorin oder Fans von Büchern, in denen Dämonen und Engel eine Rolle spielen, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Herzlichen Dank an HarperCollins/ MIRA Taschenbuch für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. ♥
In meinem Augen ist Broken Destiny - Dämonenrache ein sehr gelungener zweiter Teil, der sehr gut an den ersten Teil der Reihe anknüpft. Ich freue mich schon auf den dritten Teil im nächsten Jahr.
Ich geben dem Buch Broken Destiny - Dämonenrache alle 5 Rosen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen