Samstag, 9. Februar 2019

[Werbung | Rezension] Dirty Love - ich brauche dich!

Ich habe dieses Buch von dem Verlag als Rezensionsexemplar bekommen. Trotzdem spiegelt diese Rezension nur meine eigene Meinung wieder und wurde in keinster Weise davon beeinflusst, dass dieses Buch ein Rezensionsexemplar ist.

(c)MIRA Taschenbuch/HarperCollins Germany

Autorin: Laurelin Paige
Titel: Dirty Love - ich brauche dich!
Verlag: MIRA Taschenbuch
Einband: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Sprache: Deutsch
Erschienen: 3. Dezember 2018
ISBN: 978-3-95649-852-7
Preis: 9,99€
Nun kenne ich Donovan Kincaids Geheimnis – und es ist genauso düster und schmutzig wie er … Ich weiß, dass er all die Jahre eine Akte über mich geführt und mein komplettes Leben manipuliert hat. Er sagt, er hat es getan, um mich zu beschützen. Vor ihm, weil er denkt, dass er mein Verderben ist. Der dunkle Abgrund wird immer größer, und obwohl ich weiß, was er getan hat, sehne ich mich nach ihm. Ich will mit ihm reden, ihn berühren, will dass er Besitz von meinem Körper ergreift, auf die einmalig bestimmte Art, wie nur Donovan es kann. Er ist ein dominanter Mistkerl, aber ich brauche ihn so sehr, dass es wehtut. Dennoch muss ich stark sein, ich will nicht, dass er mich wieder zerstört …
Dieses Buch sollte wirklich mit einer Trigger Warnung verkauft werden. Ich habe schon mehrfach mitbekommen, das Menschen durch dieses Buch extrem getriggert wurden, da es nicht ersichtlich ist, das bestimmte Themen erwähnt werden.
TRIGGERWARNUNG!
Missbrauch, Rape-Play und Zwangsstörungen!
Dieses Buch enthält Szenen mit Sexuellen Missbrauch, bzw. den Versuch dieses und die Veränderung dieses zu etwas für die Figuren positiven und den Umgang mit verschiedenen Zwangsstörungen (wie zum Beispiel einen sehr stark ausgeprägten Kontrollzwang).

Das Buch beginnt nahezu nahtlos dort, wo der erste Teil aufgehört hat. Sabrina hat Donovan darüber informiert, das sie von der Akte weiß und erwartet nun natürlich eine Antwort.
Dieses Buch ist in erster Linie anders, als der erste Teil. Während es im ersten Teil viel darum geht das Donovan "versucht" Sabrina mit Weston zusammenzubringen, geht es im zweiten Buch um die Probleme die Donovan und Sabrina haben und ob sie diese jemals lösen können.
Was mich in ersten Buch, aber auch in diesem Buch sehr gestört hat ist die extreme Fixierung auf den Sexualakt. Jedes ihrer Probleme versuchen die beiden durch Sex zu lösen oder abzuschwächen.
Zumindest gestehen die beiden sich in diesem Buch ein, das sie alle Probleme durch Sex zu lösen versuchen. Ich habe wirklich nichts gegen Sexszenen in Büchern, aber in diesem Buch wurde es mir dann doch zu viel.
Es hat mich zu sehr gestört das Sabrina unbedingt stark und eigenständig wirken möchte und ihre eigene Gesundheit dafür außer Acht lässt und lieber zu ungesunden Abwehrmechanismen greift. Als etwas anderes konnte ich ihre sexuellen Fantasien in diesem Ausmaß leider nicht sehen. Sie versucht ihre Erinnerungen zu Verändern, auf etwas, was für sie positiv ist. Leider ist das allerdings sehr ungesund und meistens eher hinderlich, wenn sie das Erlebte wirklich verarbeiten möchte.
Für so viele Seiten war sehr wenig Handlung in dem Buch zu finden und leider haben sich die Protagonisten auch in eine eher negative Art geändert. Durch Donovans Kontrollzwang hatte ich immer öfters das Gefühl, dass Sabrina nur bedingt eigene Entscheidungen fällen konnte und sich Donovans Willen immer wieder untergeordnet hat. Auch schade ist es, das Donovan, trotz des Versprechens immer ehrlich zueinander zu sein, sie immer noch angelogen hat. Ohne zu viel verraten zu wollen, sage ich mal nur MADAR Foundation und Harvard.
Prinzipiell ist es allerdings nicht schlecht, das sich Donovan so sehr verändert hat, da er jetzt auch mal überlegt was Sabrina möchte und nicht nur, was er für sie möchte. Er versucht sich für sie so zu verändern, wie er glaubt das er, als ihr Partner, sein soll(te).
Die letzten ca. 100 Seiten haben in meinen Augen das Buch sehr aufgebessert und dafür gesorgt, das ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte und es alles in allem doch noch stimmig gefunden habe.
Ich hatte so viele Hoffnungen im Bezug auf dieses Buch. Das es stimmig ist, das Sabrina sich endlich mal einen Psychologen oder sogar einen Psychotherapeuten sucht, aber leider ist Letzteres nicht geschehen. Dieser Aspekt ist leider auch mein Hauptgrund gleich 2 Sterne weniger zu geben, als ich geben könnte. Trotzdem ist das Buch dann noch einigermaßen stimmig und hat mir schöne Lesestunden beschert.
Ich gebe diesem Buch 3 Rosen, allerdings mit der Tendenz zu 4 Rosen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen